• Beinwell Salbe

    Natürliche Hilfe bei Muskelschmerzen und Gelenkbeschwerden Hergestellt aus den Wurzeln des Beinwellkrauts. Bekannt für seine entzündungshemmenden und schmerzlindernden Eigenschaften kann Beinwell schnelle Linderung und die Regeneration von Haut und Gewebe fördern. Bei Zerrungen, Prellungen, Rheuma, Arthrose oder Knochenbrüchen kann die Beinwell Salbe helfen.
  • Diese Klassikerin der Volksheilkunde darf eigentlich in keinem Haushalt fehlen. Sie zählt seit Jahrhunderten zu dem altbewährtesten Salben aus der Natur und war früher stets ein griffbereiter Begleiter der Menschen im Alltag. Sie wurde unter anderem bei kleinen Verletzungen, Muskel-, Gelenks- und Nervenschmerzen, Erkältungskrankheiten und auch als "Zugsalbe" oder bei eingezogenen Holzsplittern angewendet. Das Harz der Lärche zählt zu den edelsten der verfügbaren Harze und dient dem Baum ursprünglich dazu durch Beschädigungen verursachte offene Stellen wieder zu verschließen, um sich dadurch vor den Eindringen von Schädlingen selber zu schützen.
  • Bereits in der Antike entdeckten sowohl die Griechen, Römer und Ägypter, als auch die Araber und Inder das vielfältige Heilpotential der Ringelblume. Obgleich Calendula-Präparate für Ihre positive Wirkung bei auf das Erscheinungsbild der Haut z.B. bei Trockenheit, Schrunden oder der Narbenbildung weltberühmt sind, so ist dies doch nicht das einzige Einsatzgebiet der heilsamen Blume. Von Verdauungs- über Atemwegsbeschwerden bis hin zu Gelenk-, Gefäß und Nervenleiden wurden ihr seit jeher positive Wirkungen bei allerlei Beschwerden zugeschrieben. Selbst klassische Frauenleiden können aufgrund der Inhaltsstoffe der Ringelblume positiv beeinflusst werden.

Titel

Nach oben